Herzlich Willkommen  

bei BMJ  

 Ihrer Berufskraftfahrerweiterbildung 



 Preis pro Teilnehmer/Modul 50,00.- € 

 




Öffentliche Mitteilung an alle Teilnehmer,


wie Ihnen sicher durch die Medien bekannt, hat die Bayerische Staatsregierung am 16.03.2020 den Katastrophenfall wegen der lebensbedrohlichen Coronavirus - Pandemie ausgerufen.

Dies bedeutet für mich als Bildungsträger und auch alle anderen Bildungsträger, ein Weiterbildung und Fortbildungsverbot. 

Die Aussetzung soll vorerst bis 19.04.2020 andauern. Daher fallen die Termine am 28.03.2020, 18.04.2020 ersatzlos aus.



Wichtige Mitteilung zur lebensbedrohlichen Coronavirus - Pandemie

Können Coronaviren außerhalb menschlicher oder tierischer Organismen auf festen und trockenen Oberflächen überleben und infektiös bleiben?

Die Stabilität von Coronaviren in der Umwelt hängt von vielen Faktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beschaffenheit der Oberfläche sowie vom speziellen Virusstamm und der Virusmenge ab. Im Allgemeinen sind humane Coronaviren nicht besonders stabil auf trockenen Oberflächen. In der Regel erfolgt die Inaktivierung in getrocknetem Zustand innerhalb von Stunden bis einigen Tagen. Für das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 zeigen erste Laboruntersuchungen laut einem Preprint-Artikel (eine Veröffentlichung, die noch nicht durch ein in der Wissenschaft übliches Peer-Review-Verfahren geprüft wurde), dass es nach starker Kontamination bis zu 3 Stunden als Aerosol, bis zu 4 Stunden auf Kupferoberflächen, bis zu 24 Stunden auf Karton und bis zu 2-3 Tagen auf Edelstahl und Plastik infektiös bleiben kann. 


Können Coronaviren über Tiere auf den Menschen übertragen werden?


Grundsätzlich ist es möglich, dass infizierte Tiere über ihre Atemluft oder über Ausscheidungen Coronaviren in die Umgebung abgeben. Daher ist bei engem Kontakt auch eine Infektion des Menschen auf diesem Weg denkbar. Ob Tiere bei der Epidemie in China eine Infektionsquelle dargestellt haben, ist bisher nicht genau bekannt, obwohl ein Ursprung des Virus aus Wildtieren vermutet wurde. Informationen zu Erregern, die vom Tier auf den Menschen übergehen können, finden Sie beim zuständigen Friedrich Loeffler-Institut (FLI)

(Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung - BfR, vom 17.03.2020)


 

Sozialvorschriften: Kenntnisbereich 2.1 

Wann:

05.09.2020, 09:00 Uhr 

Wo:

Business Center
gegenüber Funkhaus
Würzburger Str.150
63743 Aschaffenburg 

 

 

 Sind Sie bereit für die Schlüsselzahl "95"???

 

Das BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz) verpflichtet alle      gewerbsmäßigen Fahrer/innen von LKW ab 3,5 Tonnen und Bus mit         mehr als 8 Fahrgastplätzen zu tätigkeitsbezogenen Weiterbildungen.   

 

Viele Fahrer und Fahrerinnen haben eine Menge Fragen oder es bestehen immer noch einige Unklarheiten zu diesem Thema.

Doch rechtlich sichere Informationen zu finden ist nicht leicht.

 

Eins ist auf jeden Fall sicher. Es werden immer mehr Kontrollen durch die BAG oder Polizei stattfinden. Bedingt durch mangelnden Sachverstand, fachlichen Lücken, unsachgemäßem Umgang mit dem Fahrzeug oder unzureichender Ladungssicherung usw. können schnell Bußgelder für Sie und Ihre Firma fällig werden.

 

 

 Das lässt sich ganz einfach vermeiden! 

 

 

 Melden Sie sich bei BMJ zur Schulung an und erarbeiten Sie sich unter meiner Anleitung das geforderte Wissen für Ihre 

Bescheinigungen der gesetzlich vorgegebenen Kenntnisbereiche.

Haben Sie alle nötigen Bescheinigungen, legen Sie diese der zuständigen Führerscheinstelle vor. Ihnen wird dann die Schlüsselzahl "95" in den Führerschein eingetragen.  

 

 

Zur Weiterbildung ins BMJ???

 

Ja klar, weil…

 

…ich hier kompetente Hilfe erhalte,

…der Preis fair und günstig ist,

…der Unterricht Spaß macht,

…ausreichend Parkplätze vorhanden sind!

 

 Ich freue mich darauf Sie kennen zu lernen! 

 

 

 

 

 

 

                                

 

 

                                 

 

 

 

 

 

 

 

 

                               

 

 

 

 

 

 

27735